§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die von MenschHund! angebotenen Veranstaltungen. Mit Zahlung der Veranstaltungsgebühr versichert der Teilnehmer, die AGBs gelesen und akzeptiert zu haben.

Vertretungsberechtigt:

Ariane Ullrich (MenschHund!; An den Wulzen 1, 15806 Zossen

E-Mail: info@mensch-hund-lernen.de

Telefon: 03377 – 330633 / 0172 – 1565100

Telefax: 03377 – 330469

Bankverbindung:

                Kontoinhaber: MenschHund!

                Kreditinstitut: HypoVereinsbank

                BIC/SWIFT: HYVEDEMM488

                IBAN: DE97 100 208 900 602 322 335

 

§ 2 Vertragsschluss

2.1 Die über unsere Internetseite, unsere Flyer oder unsere Mailings beworbenen Veranstaltungen können nur nach vorheriger Anmeldung und Zahlung besucht bzw. in Anspruch genommen werden.

2.2 Wir behalten uns vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl einer angekündigten Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall werden Sie bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung informiert und erhalten umgehend die volle Seminargebühr zurückerstattet. Desweiteren behalten wir uns im wichtigen Einzelfall (beispielsweise Krankheit) auch bei anderen Terminvereinbarungen vor, diese kurzfristig abzusagen. Wenn uns dies möglich ist, werden wir Ihnen für die Nichteinhaltung eines vereinbarten Termins einen personellen Ersatz oder einen Ersatztermin vorschlagen. Wenn keine Termineinigung möglich ist, erstatten wir Ihnen die bereits an uns geleisteten Gebühren in voller Höhe. Für andere, im Rahmen der gemeinsamen Terminplanung von Ihrer Seite bereits getätigten Auslagen kommen wir in diesem Fall nicht auf.

2.3 Sobald die Veranstaltungsgebühr bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine Bestätigung. Anfahrtsbeschreibung und weitere Informationen erhalten Sie ca. zwei Wochen vor dem Termin.

2.4 Unsere Produkte unterliegen dem Urheberrecht und dürfen, wenn es nicht ausdrücklich anders angegeben wird, nicht kopiert, oder anderweitig vervielfältigt, verkauft oder verändert werden.

2.5 Während des Trainings von MenschHund! gemachte Fotos und Videoaufnahmen dürfen von MenschHund! ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden. Mit der Unterzeichnung dieser Anmeldung sind sämtliche Ansprüche des Teilnehmers auf Bild und Videomaterial abgegolten. Sollte dies nicht erwünscht sein, bitten wir um vorherige Mitteilung.

§ 3 Mitbringen von Hunden

3.1 Das Mitbringen von Hunden zu den Veranstaltungen von MenschHund! ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

3.2 Für alle Hunde, die zu den Veranstaltungen mitgebracht werden, muss ein gültiger Impfnachweis (SHPLT) erbracht sowie eine bestehende Tierhalterhaftpflichtversicherung nachgewiesen werden.

3.4 Der Teilnehmer hat die Pflicht, uns über jede Form von Verhaltensauffälligkeiten, die im öffentlichen Bereich relevant sind (etwa Angst, Aggression, Unsauberkeit, Vokalisieren), vor Veranstaltungsbeginn zu informieren. Dies gilt insbesondere für Hunde, die aggressives Verhalten gegen Artgenossen und Menschen zeigen, die vorgeschichtlich bereits in einen Beißvorfall verwickelt waren oder die ordnungsrechtliche Auflagen haben. Wird uns eine Verhaltensauffälligkeit wissentlich verschwiegen, führt dies zum sofortigen Ausschluss des Seminarteilnehmers und seines Hundes. Die bereits geleisteten Gebühren werden nicht erstattet.

3.5 Die Veranstaltungen sind in aller Regel so gestaltet, dass sich Theorieeinheiten und praktische Übungen abwechseln. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass in manchen Veranstaltungen nur einzeln mit den Hunden gearbeitet wird und es passieren kann, dass Ihr Hund auch mehrere Stunden ohne Beschäftigung bleibt. Für die artgerechte Unterbringung seines Hundes während der Seminarzeiten hat der Tierhalter selbst zu sorgen.

3.6 Alle Hunde sind während der gesamten Veranstaltung, wenn nichts anderes angesagt wurde, stets an der Leine zu halten und kontrolliert zu führen.

3.7 Kot und andere Verunreinigungen sind am Veranstaltungsort sowie auf den angrenzenden Straßen, Wegen und Grünflächen umgehend zu entfernen. Zuwiderhandlungen führen zum Veranstaltungsausschluss des Teilnehmers und seines Hundes. Die Seminargebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

3.8 Die Hunde sind während der Veranstaltung inkl. der Pausen so zu führen oder unterzubringen, dass das Wohlbefinden der anderen Teilnehmer, des Hundes selbst, anderer Artgenossen und unbeteiligter Dritter zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt wird. Speziell ist darauf zu achten, dass anhaltendes Vokalisieren sowie Drohverhalten vermieden wird. Zuwiderhandlungen führen zum Veranstaltungsausschluss des Teilnehmers und seines Hundes. Die Seminargebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

§ 4 Preise

In den auf der Internetseite www.mensch-hund-lernen.de aufgeführten Preisen für die von uns angebotenen Veranstaltungen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.

§ 5 Zahlungsbedingungen

5.1 Die Teilnahmegebühren für die Veranstaltungen sind in voller Höhe jeweils vor dem Termin bzw. Veranstaltungsbeginn zu entrichten.

5.2 Durch die Anmeldung verpflichtet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin zur Bezahlung der vollen Gebühren.

5.3 Die fristgerechte Überweisung der vollen Veranstaltungsgebühr berechtigt im Normalfall, jedoch nicht automatisch, zur Teilnahme an den Veranstaltungen. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, entscheidet im Falle einer Buchungsüberschneidung, die von unserem System nicht erfasst werden konnte, die Reihenfolge der Buchungseingänge auf unserem Konto über die Vergabe der freien Plätze.

5.4 Bei Abmeldungen bis sechs Wochen vor Seminarbeginn erstatten wir Ihnen die volle Summe des bereits eingezahlten Betrags. Bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällt die Hälfte des Buchungsbetrages an. Bei Stornierung bis einer Woche vor der Veranstaltung ist eine Rückzahlung nicht mehr möglich.

5.5 Bei Nichterscheinen oder Abbruch der Veranstaltung besteht kein Anrecht auf Rückerstattung der Veranstaltungsgebühren. Die Veranstaltung ist vollumfänglich zu bezahlen.

5.6 Ein Teilnehmerplatz für die Veranstaltungen ist erst dann sicher, wenn der Veranstaltungsbetrag beim Veranstalter eingegangen und eine positive Rückmeldung vom Veranstalter erfolgt ist.

§ 6 Haftung

Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
Wir schließen generell jegliche Haftung für Schäden aus, die durch fremde Hunde (die nicht auf unseren Namen gemeldet sind) verursacht werden. Zudem übernehmen wir keine Haftung für mögliche Schäden, die durch unsachgemäße Anwendung unserer Trainingsanweisungen oder durch von Ihnen selbst getroffene Handlungen und Entscheidungen entstehen.

§ 7 Schlussbestimmungen

7.1 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

7.2 Es gilt deutsches Recht.

 

Druckversion runterladen