Wenn die Grundlagen sitzen, werden die Anforderungen erhöht. Training für den Alltag in allen Lebenslagen. Und wer bereit ist, legt den Hundeführerschein ab. Sachkunde nachweisen schafft Akzeptanz und Miteinander.

Was wir bieten

Der freie Kurs findet in Alltagssituationen statt und hilft die Grundlagen zu festigen und die Sicherheit zu erhöhen. Wir trainieren im Einkaufszentrum, in der Innenstadt, am Bahnhof oder im Zug. Trainiert wird das Tragen des Maulkorbs, Aufenthalt in engen Situationen, Gehorchen im Freilauf und auf Entfernung. Wenn die Basis für den Hundeführerschein reicht, laden wir den Prüfer ein.

Wer und wann

Am Alltagstraining/Hundeführerschein kann jeder Hund mit seinem Menschen teilnehmen, der den Grunderziehungskurs besucht hat oder vorab in einer Einzelstunde gezeigt hat, dass die Grundlagen sitzen. Der Kurs findet einmal wöchentlich Donnerstag von 16-17 Uhr statt.

Wann es nicht passt

Am Alltagstraining können auch Hunde mit Problemen teilnehmen, wenn sie fähig sind, in der Gruppe zu arbeiten. Er dient jedoch nicht zur Bearbeitung individueller Probleme. Hierfür bieten wir Ihnen eine Problemberatung, die ganz individuell nur auf Sie zugeschnitten ist. Hier finden Sie dazu mehr.

Worauf wir Wert legen

Wir arbeiten vorwiegend mit Futter, Spielzeug als Belohnung und vor allem mit dem, was der Hund möchte. Unser Ziel ist Zusammenarbeit. Hilfsmittel, die durch Schmerzen arbeiten, wie Stachelhalsband und Würger ohne Stopp sind bei uns verboten. Wir arbeiten mit Respekt dem Hund gegenüber und fordern diesen auch von ihm uns gegenüber ein. Wir wissen, wie lernen funktioniert und zeigen Ihnen, wie es geht. Denn die besten Erfolge erreicht man mit Freude an der Arbeit.

Sachkundige Hundehalter und sichere Hunde verbessern das Miteinander von Menschen. In Berlin ist der Hundeführerschein Pflicht.

Preise

    • 15 Euro pro Stunde bzw. 130 Euro für eine Zehnerkarte
    • Donnerstags 16.00-17.00 Uhr

Jetzt hier anmelden: 03377 / 33 06 33 oder training@mensch-hund-lernen.de